Whisky aus dem Vulkanland

erstellt von Roman Schmidt, am 15. Dezember 2015 Kategorie: Region Keine Kommentare

Regionaler Whisky. Geht das überhaupt? Ja, das geht und wird regelmäßig international ausgezeichnet.

Seit 2003 ist die Auersbacher Mikrobrauerei Lava Bräu auch eine Whiskymanufaktur. Dabei steht in der Brauerei das Querdenken an oberster Stelle. Neben der Eiche lagern limitierte Spezialitäten wie „Genesis“ oder der jüngst präsentierte „Roggen“ auch in besonderem Holz, nämlich in Maulbeer- und Kirschfässen. Seit 2009 werden die edlen Destillate aromaschonend im Vakuum gebrannt. Das aktuellste Produkt-Highlight steht bereits im Regal: Der Bio-Woazky. Damit ist Österreichs erster nach Bourbon-Art (mindestens 51 Prozent Maisanteil) gebraute Whisky in Bioqualität da. Und der Mais kommt aus nächster Nähe. Der Biohof Unger aus Mitterlabill liefert ihn.

Whiskyfoto_Faesser_drei_sch

Vor den Whiskyfässern: Christian Krotscheck, Günter und Roman Schmidt denken Whisky neu.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren