Weltenwanderer Sieböck zu Besuch beim Tischler

erstellt von Roman Schmidt, am 28. März 2018 Kategorie: Allgemein,Region,Wertschätzung,Wirtschaft Keine Kommentare

“Eines Morgens folgte ich meiner Sehnsucht: Auf dem Rücken ein Rucksack, in der Hand ein Wanderstock und im Herzen viele Träume. Ich ging in die Welt hinaus, um zu schauen wohin mich meine Füße tragen. Jahre später erreichte ich nach der Durchquerung Europas und Amerikas das Tausende Kilometer entfernte Neuseeland und spürte, was für ein unglaublicher Zauber im “zu Fuß Gehen” verborgen ist”, so Gregor Sieböck über sich selbst.
Beim Wohlfühlabend schilderte er eindrucksvoll, wie das Wandern ein Weg zur Achtsamkeit sein kann. Die weit über 100 Gäste waren von der quirligen Präsentation des “Weltenwanderers” begeistert. Tags darauf referierte Sieböck bei Zotter, für den er sich auf den Weg zur Kakaobohne machte. Danach gab es in bewährter Manier regionale Kulinarik der “Wilden Schwestern” aus Bad Gleichenberg, Lava Bräu, Wein von Neumeister und viele spannende Gespräche.

13578206

Familie Knaus hatte zum Wohlfühlabend geladen.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren