Vermarktungspreis ging nach Raabau

erstellt von Roman Schmidt, am 28. Februar 2018 Kategorie: Allgemein,Wirtschaft Keine Kommentare

Der Fehlerteufel hat gewütet. Nicht die Familie Gether – wie in der Ausgabe mit Erscheinung am 14./15. Feber im Artikel “Vulcano holte den Innovationspreis” auf den Seiten 4 und 5 irrtümlich berichtet – hat bei der Vulkanland-Innovationspreisverleihung zugeschlagen, sondern Familie Gsöls aus Raabau.
Was mit einem Hütterl begann, ist nun ein waschechter landwirtschaftlicher Supermarkt, der 24 Stunden geöffnet hat. Der Selbstbedienungsladen von Obstbau Gsöls wurde für die professionelle Umsetzung und den Verkaufserfolg mit dem Vermarktungspreis ausgezeichnet.

13250168

Familie Gsöls mit Vulkanland-Obmann Josef Ober.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren