Kulinarischer Herbst auf den Tellern der HLW in Feldbach

erstellt von Roman Schmidt, am 28. Oktober 2016 Kategorie: Allgemein,Kulinarik Keine Kommentare

Fachvorständin Andrea Hirschmann-Malle machte aus ihrem Faible für regionale Produkte in der Küche der höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe kein Geheimnis. Sie strich im Rahmen eines kulinarischen Abends gemeinsam mit den Feldbacher Bäuerinnen heraus, dass die Ausrichtung des Leitbildes an den Werten des Vulkanlandes, insbesondere der Regionalität, dafür sorgte, dass die HLW Feldbach zu einer Handvoll Schulen Österreichs gehöre, die für ihre Küche nicht zentral über die Bundesbeschaffung einkaufen müssten. Josefa Christandl freute sich über die gelungene Kooperation von Schule und Landwirtschaft – ihrer Ansicht nach eine natürliche Allianz, die selbstverständlich sein sollte. Bürgermeister und Vulkanland-Obmann Josef Ober sieht in der Rückbesinnung auf die Regionalität etwas, dass vor Jahrzehnten noch selbstverständlich gewesen sei – und seiner Ansicht nach für ein Gelingen einer regionalen Gesellschaft wieder selbstverständlich werden müsse. Ein kulinarischer Herbst am Teller mit Krenschaumsuppe, Schweinsfischerl in Hollersaftl und Holunder-Mousse überzeugte die gekommenen Gäste. Dazu gab es Wein von Hutter, Bier vom Lava Bräu und Säfte sowie Frizzante vom Obsthof Christandl und Eisvogel in Raabau. Landschaftsgärtnerin Susanne Pammer gab in ihrem Impulsreferat Einblicke in die Welt der Kräuter.

Foto: Genussvoller Abend in der HLW Feldbach: Die Bäuerinnen mit Andrea Hirschmann-Malle, Direktor Ewald Reisinger-Götschl, Susanne Pammer und Bürgermeister Josef Ober.

HLW_sch

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren