Göttlich speisen in der längsten Modestraße

erstellt von Roman Schmidt, am 24. April 2018 Kategorie: Kulinarik,Region,Wirtschaft Keine Kommentare

In der längsten Modestraße im Südosten Österreichs lässt es sich auf nahezu 7.000 Quadratmetern nicht nur vortrefflich shoppen, sondern zwischendurch auch exzellent speisen, ein Eis essen oder auf einen Kaffee gehen. Cafés und Gastronomie laden zum entspannten Genuss zwischendurch.
Die Gastwirte und Kaffeehäuser der Modestraße machen das Einkaufen zum Gesamterlebnis. Gut frühstücken, fein zu Mittag essen, ein kleiner Snack zwischendurch oder ein schneller Espresso – jedem Bedürfnis seine Gelegenheit. So macht das Shoppen Spaß. Küche und Keller werden zudem mit maximaler Regionalität bespielt. Wie könnte es in der kulinarischen Region Steirisches Vulkanland auch anders sein? Guten Appetit in der längsten Modestraße im Südosten Österreichs!

14204600

Ob ein schnelles Eis zwischendurch oder ein feines Mittagessen – die längste Modestraße hat auch kulinarisch viel zu bieten.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren