Besuch bei unseren Top-Betrieben

erstellt von Roman Schmidt, am 23. Mai 2017 Kategorie: Allgemein,Region,Wirtschaft Keine Kommentare

Agrarlandesrat Johann Seitinger tourte durch die Südoststeiermark.

Landesrat Johann Seitinger tourte durch den Bezirk und besuchte Top-Betriebe wie den Erdbeer- und Spargelbetrieb Reicher in Mahrensdorf oder das Weingut Kapper in Johnsdorf-Brunn. Die regionalen Abgeordneten Franz Fartek und Anton Gangl informierten Seitinger aber auch über die künftigen Herausforderungen in der Obstwirtschaft und die Verfügbarkeit von Wasser in Trocken- und Frostzeiten. Seitinger sieht für die Landwirtschaft drei große Herausforderungen: das Klima, die Herkunft und den Markt. Dem Klimawandel will Seitinger mit einem großen Forschungsprojekt begegnen.
Der Agrarlandesrat, er kam mit Vulkanlandkrawatte, stellte schließlich fest: „Das Vulkanland ist eine Denkfabrik, die lange belächelt wurde und auf die heute viele schauen und sich etwas abschauen.“
Beim Besuch des Abfallsammelzentrums (ASZ) Fehring stellte er klar: „Abfall braucht ein neues Image.“ Als Wertstoff will der Umweltlandesrat ihn gesehen wissen. 40 bestens ausgestattete „Ressourcenzentren“ sollen in der Steiermark künftig zu ausgedehnten Öffnungszeiten – “sechs Tage die Woche”, so Seitinger – für die wertvollen Stoffe bereit stehen. Dort soll künftig auch Umweltbewusstsein gebildet werden.
In Feldbach werde ein neues ASZ nach diesem Modell entstehen, berichtete der Umweltlandesrat. Gegenwärtig seien es 420 mehr oder weniger gut ausgestattete Zentren.

11107313

Gesprächsrunde im Schaukeller des Weinguts Kapper: Fartek, Winkelmaier, Seitinger, Gangl, Franz und Thomas Kapper, v.l.

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren