Auf dem Weg zu einer Mehrwert-Wirtschaft

erstellt von Roman Schmidt, am 27. August 2015 Kategorie: Allgemein Keine Kommentare

“Wertevolles” Wirtschaften war im Gleichenbergerhof abendfüllendes Thema.

Die Hoteliersfamilie Kaulfersch lud als offizieller Partner der Gea-Akademie des revolutionären Waldviertler Schuhfabrikanten Heini Staudinger zum Impulsabend in ihr kleines Hotel. Stargast des Abends war Chocolatier Josef Zotter, der heitere Geschichten mit ernstem Hintergrund erzählte. Seine erfrischende Art konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass die wirtschaftliche Lage prekär ist und die Marktwirtschaft neue Werte braucht. Dieser Aufgabe hat sich Günter Peham, der Gründer des Vereines “wertevoll leben Sinn Stiftung”, verschrieben. Peham hegt die Vision einer “wertevollen Wirtschaft” und will im Vulkanland ein Netzwerk Gleichgesinnter aufbauen. Die Inwertsetzung des Vulkanlandes ist für ihn ein schillerndes Beispiel dafür, wie es gehen könnte. Anhand erhellender Aussagen schilderte Peham Fehler des bestehenden Systems. So erkennt er die Kindern gern gestellte Frage “Was möchtest du einmal werden?” als “Volksverbrechen”. “Du musst nichts werden, du bist bereits.” Peham weiter: “Der Mensch hat keine Schwächen. Er ist nur nicht für alles zuständig.”
Nach dem bestens besuchten Impulsabend findet am 14. September um 19.30 Uhr, wiederum im Gleichenbergerhof von Gerti und Reinhard Kaulfersch, das zweite Netzwerktreffen statt. Die zentrale Frage dort: “Was kann jeder von uns beitragen und was können wir gemeinsam tun, um das wirtschaftliche Zusammenleben werteorientiert, sinnvoll und nachhaltig zu gestalten?” Info: www.wertevollleben.com.

wertevoll1_sch zotter1_sch zotter2_sch

Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Schlagworte

Kategorien

Autoren